a

IVK Tätigkeitsbericht 2019

4
Valipac

“Dank des Monitorings des Industrieabfalls haben wir endlich ein korrektes Bild wie das selektive Einsammeln durch die Unternehmen erfolgt. Dies ist ein wichtiger Schritt in die Richtung einer verstärkten Kreislaufwirtschaft. Dabei ist entscheidend, dass alle Interessenvertreter mit in die Verantwortung genommen werden.”
Francis Huysman – Managing Director Valipac

Monitoring der industriellen Abfälle

BERICHTERSTATTUNG

  • Für ganz Belgien (global)
  • Pro region
    • pro zone
    • pro Tätigkeitssektor
  • Von bester Qualität

TIMELINE


2017
1. Berichterstattung (Benchmark)

2018
2. Berichterstattung / Identifizierung von Verbesserungsmöglichkeiten

14 Abfallströme

Inzwischen ist die Hälfte der Zulassungsdauer von Valipac verstrichen, und wir können gute Fortschritte verbuchen. Auf einem Gebiet erwies sich dies schwieriger als erwartet, genauer gesagt beim Erlangen einer vollständigen Übersicht über alle stofflichen Verwertungsketten.

Das liegt daran, dass China 2019 seine Grenzen für Kunststoffabfall aus Europa geschlossen hat. Dadurch wurde der internationale Markt für den Handel mit Abfallstoffen (trading) schwer gestört, sodass es zu einem Rush auch auf die europäischen stofflichen Verwertungsanlagen kam. 2019 kam der Tradingmarkt einigermaßen wieder ins Gleichgewicht, aber die stofflichen Verwertungsketten sind immer noch anfälliger als in der Vergangenheit, was das Verfolgen der Ströme aufwendiger macht als früher. Wir sind davon überzeugt, dass wir dieses Hindernis überwinden und gegen Ende der Zulassungsdauer über ein klares Bild der gesamten stofflichen Verwertungsketten verfügen werden.

Das Problem stellt sich glücklicherweise nur für einen beschränkten Teil des industriellen Kunststoffabfalls. 84,9 % dieses Abfalls werden entweder innerhalb der EU wiederverwertet oder in einer überwachten Verwertungskette außerhalb der EU, wobei die stoffliche Verwertung unbedingt gewährleistet ist.

Die IVK will hundertprozentig sicher sein, dass alle Mengen, die in den Zahlen berücksichtigt werden, effektiv verwertet wurden und das zudem noch unter guten Umständen. wir bei einigen Nachweisen für die stoffliche Verwertung nicht 100 % sicher, dann werden diese Tonnagen in den Resultaten vorsichtshalber nicht berücksichtigt.

Die IVK geht davon aus, dass auch die Zukunft der stofflichen Verwertung von industriellem Verpackungsabfall innerhalb Europas liegt. Daher sind wir bestrebt, die stoffliche Verwertung in unserer Nähe zu behalten, möglichst in Belgien selbst.